*
BPHeerbruggHead

RailFair

Menu

 

Bahnhofpatinnen und Bahnhofpaten

Damit Menschen jederzeit mit einem guten Gefühl den öffentlichen Verkehr benützen oder am Bahnhof einkaufen können, reichen eine moderne Infrastruktur und hochstehende Transportleistungen nicht aus. Die Kundinnen und Kunden müssen sich am Bahnhof sicher und wohl fühlen. Dafür sorgen seit 2005 engagierte Freiwillige an mittlerweile rund 20 Bahnhöfe.

Bahnhofpatinnen und Bahnhofpaten wirken durch ihre Präsenz deeskalierend in Konfliktsituationen, gegen Littering und Vandalismus. Zudem stehen sie Reisenden für Auskünfte und kleiner Hilfeleistungen zur Verfügung.

Auftrag

  • Hinschauen
    Bewusste Präsenz“, Sensibilisierung, Konfliktvermittlung
  • Helfen
    Kleine Hilfeleistungen und Auskünfte für Reisende
  • Melden
    Melden von Aggressionen, Vandalismus, Verschmutzungen usw.
  • Vorbild sei
Ausbildung
 
Fachleute des Schweizerischen Roten Kreuzes und der SBB bereiten die Projektteilnehmenden in einem einwöchigen Kurs auf ihre Aufgaben vor. Nach erfolgter Schulung in den Bereichen Kommunikation, Sozialkompetenz und Prävention sowie die Vermittlung von betrieblichen Kenntnissen erhalten sie eine Kursbestätigung. Weiter haben sie die Möglichkeit, einen Nothelferkurs zu besuchen.

Voraussetzungen
  • Motivation, Wille und Engagement für das Projekt
  • Interesse und Zeit für die Ausbildung
  • Positives Sozialverhalten, Team- und Konfliktfähigkeit
  • Kommunikationsbereitschaft, Offenheit, ohne Vorurteile
  • Flexibilität, Einsatz zu unregelmässigen Zeiten
Food
    Impressum  Sitemap

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail